“Hier in Sigmaringen ist was los!”

Das ist das Fazit der zweiten JuFo-Sitzung in diesem Jahr. Thema war, welche kulturellen Angebote in Sigmaringen bestehen und welche Angebote speziell für Jugendliche noch geschaffen werden sollten.

Das JuFo war sich einig, dass bereits ein vielfältiges Angebot für die verschiedenen Interessen besteht. Einziges Manko: Man kennt sie nicht genug oder es besteht eine Hemmschwelle, diese zu besuchen. Daher wurde von der Stadt eine Kulturkonzeption erarbeitet, um das kulturelle Leben in Sigmaringen noch besser zu vernetzen und bekannter zu machen. Auch Vertreter*innen des Jugendforums waren an ihrer Entstehung beteiligt.

Die Arbeitsgruppe Jugendhaus beschäftigt sich zur Zeit mit der Schaffung eines Jugendtreffpunktes in der Innenstadt. Wie dieses aussehen könnte und welche organisatorischen Maßnahmen hierfür getroffen werden müssen, soll in den kommenden Wochen recherchiert werden.

Von einem Besucherrekord im Kinderkino in der Alten Schule berichtete die AG Kino. Wünschenswert wäre jedoch, wenn noch mehr Jugendliche das Jugendkino besuchen würden.

Das nächste Kino findet am 15. Februar zu den üblichen Uhrzeiten statt.

Herzliche Einladung zur nächsten Sitzung am 10. März um 18.00 Uhr!

 

2020-02-04T19:33:39+00:004. Februar 2020|Sitzung|